Glücks-Coaching nach dem Shaolin Prinzip ist die Verschmelzung moderner Coaching Formate wie     z. B. der NLP und Erkenntnissen der Positiven Psychologie mit der bewährten buddhistischen Philosophie der weltberühmten Shaolin Mönche. In deren Philosophie geht es unter anderem um eine konsequente Hinwendung zum Hier und Jetzt. Der Psychologe und Pionier im Forschungsfeld der Messung und Wirkung von Zufriedenheit und Glück, Michael W. Fordyce, kommt in seinen 14 Grundsätzen des Glücks im achten Grundsatz zum gleichen Ergebnis und vertritt die These, dass sehr glückliche Menschen sich gedanklich vor allem mit der Gegenwart beschäftigen. Nach Fordyce handelt es sich bei der Gegenwart um eine Zeitspanne von Tagen oder wenigen Wochen.

Anhand dieser Philosophie schult man die direkte Wahrnehmung der Wirklichkeit und die Fokussierung auf die eigenen Stärken und verbessert so die eigene Haltung gegenüber den Herausforderungen des Lebens.

Häufig lassen wir Menschen uns durch unsere Sorgen und Ängste vom Tatsächlichen ablenken. Immer wieder sind wir derart auf das Negative fixiert, dass wir offensichtliche Lösungen und Chancen nicht erkennen. Das führt wiederum ins Selbstmitleid oder in Schuldzuweisungen anderen gegenüber. Aspekte, die Probleme nicht nur verfestigen, sondern schlimmstenfalls vervielfältigen.

Ziel des Glücks-Coaching ist es, ein lösungsorientiertes und optimistisches Denken zu fördern, so dass es uns befähigt, mit uns selbst und unserer Umwelt im Gleichgewicht zu sein und sowohl in innerer als auch in äußerer Harmonie zu leben.

Glücks-Coaching bedeutet also an uns und unserem Denken zu arbeiten, denn dies nimmt einen ganz maßgeblichen Einfluss auf unser Erleben der Welt und, damit verbunden, unser emotionales Wohlbefinden und unsere Lebenszufriedenheit.
Es geht darum, durch eine Transformation unseres Denkens ein gesundes Selbstbewusstsein aufzubauen sowie einen Sinn in seinem Leben zu finden und dadurch ein harmonisches und erfülltes Leben zu führen. Dabei wird das Negative selbstverständlich nicht ausgeblendet. Vielmehr der Umgang damit wird überarbeitet. Die Suche nach der Lösung soll im Vordergrund stehen anstatt die Suche nach einem Schuldigen bzw. dem ständigen Umwälzen des Problems.

Glücks-Coaching kann …

• Selbstvertrauen aufzubauen,
• neue Handlungsoptionen aufzuzeigen,
• die eigenen Stärken zu erkennen,
• limitierende Glaubenssätze aufzulösen,
• Ziele zu erkennen,
• Handlungen und Gedanken zu reflektieren,
• die eigenen Ressourcen zu entdecken.

Ich möchte als Beispiel ein Zitat aus dem Buddhismus anführen. Dort heißt es: „Du bist heute das, was du gestern gedacht hast.“ Für das Glücks-Coaching bedeutet das: „Du wirst morgen sein, was Du heute denkst.“